Paragon stützt seine Investitionen auf fünf Schlüsselfaktoren: 5:0 im Finale für Epic.

Paragon Customer Communications Germany ist ein führender Anbieter von umfassenden Lösungen für innovative Kunden- und Mitarbeiterkommunikation. Von Customer Experience & Marketing über Business Process & Transactional bis hin zu Digital Customer Experience liefert Paragon Customer Communications alle Services. Das Unternehmen beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter an sechs Standorten und ist Teil der internationalen Paragon Group Ltd., die mit über einer Milliarde Jahresumsatz Marktführer bei Customer Communications, Graphics- und ID-Services ist.

An seinem Firmenstandort Schwandorf in der Nähe von München produziert das Unternehmen hohe Volumen an Direct Mailings für Kunden aus verschiedenen Sektoren, wie beispielsweise dem Finanz- und Telekommunikationssektor. Direct Mail erlebt derzeit eine bedeutende Renaissance im Markt, und Paragon hat seine Investition in schnelle und flexible Kuvertiertechnologie als einen neuen Ansatz zu höherer Produktivität identifiziert. In 2019 wählte das Unternehmen nach intensiver Marktevaluierung neben der Epic Kuvertierlösung von BlueCrest ein weiteres Hochleistung Multiformat Kuvertiersystem von einem deutschen Hersteller für den Benchmark Test „Try and Buy“ aus.

Das Try and Buy Verfahren, das die Modelle vor Ort vergleicht, bietet Paragon die Möglichkeit die Technologie im täglichen Livebetrieb zu testen. Das Ziel von Paragon war es, ein deutlich höheres Level an Produktivität zu erzielen. Als Benchmark diente hier der Vergleich mit dem eigenen tschechischen Standort. Das Epic System konnte den Test eindeutig für sich entscheiden, die Technologievorteile verbunden mit der höheren Produktivität haben trotz der höheren Investitions- und Personalkosten am Standort Schwandorf zu niedrigeren Kosten pro Stück geführt.

Die 5 für Paragon entscheidenden Schlüsselfaktoren:

  • Produktivität und Effektivität - Da Schwandorf erhebliche Mengen von Direct Mailings produziert, musste mit der gewählten Technologie eine Kapazität garantiert werden, um die mit den Kunden vereinbarten SLA´s einzuhalten.
  • Ergonomie - ist ein weiterer entscheidender Faktor. Das System muss für Bediener im 3 Schichtbetrieb angenehm zu bedienen sein. Deshalb war das Design der Maschine sowie ihr Aufbau ebenso ein wesentlicher Faktor, wie die Funktionsweise im täglichen Livebetrieb und die Bedienerfreundlichkeit.
  • Hohe Flexibilität - Sicherstellung einer termingerechten Auftragsabwicklung durch eine schnelle Anpassung auf unterschiedliche Materialien und Formate. Dies ist ein wesentlicher Punkt für alle Unternehmen, die eine große Bandbreite an Material und Formattypen bearbeiten müssen.
  • Serviceorganisation - Ein wichtiges Entscheidungskriterium war auch das fachkundige und engagierte Servicepersonal sowie das professionelle Projektmanagement von BlueCrest. 

5:0 für die Epic

Die Ergebnisse der Benchmark-Prüfung zeigten, dass die Epic in den 5 Bereichen den Anforderungen und Erwartungen von Paragon am Besten gerecht wurde.

Herr Bernd Wein, Director Operations DM Germany bei Paragon Customer Communications, sagt dazu: „Die Epic Kuvertiermaschine von BlueCrest war nicht nur der Spitzenreiter in ein oder zwei Kategorien. Sie war ganz klar die beste Lösung für jede unserer Anforderungen. Sie ist so konzipiert, dass sie verlässlich und produktiv eine breite Palette an Materialien verarbeiten kann. Die Epic ist genau die Maschine, nach der wir suchten.“

In Direct Mail Anwendungen wird generell eine große Bandbreite an unterschiedlichen Materialien benötigt.  Die Verpackungsstärke bei Paragon variiert von 1mm bis zu 12,7 mm.  Neben einer Vielzahl an unterschiedlichen Papiergrammaturen, wird bei Direct Mail ein breites Spektrum an Papierarten verwendet – von beschichtetem Papier über vorgefalztes und gefalztes, bis hin zu Hochglanzpapier und mehr. Um diese Materialien zu verarbeiten, ist Paragons Epic DM Kuvertiermaschine mit verschiedenen Zuführungen ausgestattet, die alle von BlueCrest entwickelt wurden – einschließlich eines Booklet Feeders, Rotary Feeders, Friction Feeders und anderen Zuführkanälen. Dies bedeutet, dass das Lesen, Zufügen, Zusammenführen und Personalisieren von nahezu allen Arten von Beilegern möglich ist.

Seit Beginn des Benchmarks im Juli 2019 hat die Epic Kuvertiermaschine über 25 Millionen Poststücke verarbeitet. Paragon nutzt die Maschine tagtäglich über drei Schichten hinweg, 24 Stunden pro Tag, 5 Tage pro Woche.  Die Epic arbeitet regelmäßig mit bis zu 24.000 Poststücke pro Stunde.

Bernd Wein fasst es so zusammen:  “Unser Vertrauen in diese Technologie ist so groß, dass wir noch höhere Volumen in Schwandorf annehmen und die Auftragskapazitäten noch weiter ausbauen. Mit der Unterstützung von BlueCrest haben wir eine ausgezeichnete Position erreicht, die den gestiegenen Anforderungen der Kundenkommunikation in diesen sich schnell ändernden Märkten einen Schritt voraus ist.“

Veröffentlicht im Postmaster Magazin, Ausgabe PM 3/2020 

PDF herunterladen